Die IAIM ist die weltweit führende gemeinnützige Organisation für Babymassage-Fortbildungen mit nationalen Vertretungen auf der ganzen Welt.

DGBM e.V.

Die Deutsche Gesellschaft für Babymassage e.V. (DGBM) ist ein gemeinnütziger Verein und die nationale Vertretung der Internationalen Gesellschaft für Babymassage (IAIM). Sie wurde 1995 von Ute Laves und engagierten Eltern und Kursleiterinnen gegründet. Die ersten vier Ausbildungen wurden mit Unterstützung der Hebammengemeinschaftshilfe (HGH) mit internationalen IAIM-Trainerinnen aus Schweden und den USA umgesetzt, bis Ute Laves ihr IAIM-Trainer-Zertifikat in der Tasche hatte und die Ausbildungen dann auf Deutsch anbieten konnte.

Seit 2000 ist Thordis Zwartyes ebenfalls IAIM-Trainerin und der Verein nahm den Begriff "Berührung mit Respekt®" als Identifikation des Inhalts ins Programm auf.

Zu dieser Zeit wurde auch die Kindermassage mit aufgenommen und der Name auf: Deutsche Gesellschaft für Baby- und Kindermassage e.V. erweitert. Das Kindermassage-Kursleiter-Programm ist eine nationale Entwicklung und wird von den Trainerinnen Thordis Zwartyes und Annette Berggötz über die Organisation der DGBM e.V. angeboten.

Die IAIM-Babymassage-Trainerinnen Ute und Thordis haben seitdem gut 4.000 KursleiterInnen nach den Leitlinien der IAIM ausgebildet. Seit Anfang 2017 führen sie diese Weiterbildungen in Kooperation mit der DGBM e.V. in einer eigenen Organisationsstruktur durch.

Durch die DGBM e.V. werden die KursleiterInnen, die Mitglieder werden, weiter begleitet und finden Unterstützung für ihre Kursarbeit. Außerdem organisiert die DGBM e.V. Aufbauseminare und jährliche Kongresse, um das Wissen weiter zu vertiefen, und bietet so den Mitgliedern und Kursleiterinnen eine Plattform, um sich auszutauschen.

Auf der Homepage der DGBM e.V. www.dgbm.de finden Sie mehr Informationen und eine Datenbank der von uns ausgebildeten Mitglieder der DGBM e.V.

2016 feierte die DGBM e.V. ihr 20. Jubiläum.

Gute Gründe, sich für die DGBM zu entscheiden

Die Internationale Gesellschaft für Babymassage (IAIM) ist die einzige Organisation weltweit, die sich mit ihrem einheitlichen Programm der Babymassage in über 70 Ländern der Welt verbreitet hat. Ihr Alleinstellungsmerkmal ist die respektvolle Berührung, denn der/die IAIM-KursleiterIn arbeitet als Rollenmodell immer mit einer Puppe und zeigt den Eltern, wie sie ihr Kind vor der Massage um Erlaubnis fragen und unterstützt sie, die Signale des Babys zu lesen und zu respektieren. Es geht also um mehr als nur eine Massage.

Die Ausbildung ist seit der Gründung 1982 kontinuierlich weiterentwickelt worden und bringt die Essenz für "Berührung mit Respekt®" und die Stärkung der Eltern-Kind-Bindung zusammen.

Das IAIM-Zertifikat genießt international ein hohes Ansehen und auf den alle zwei Jahre stattfindenden internationalen Kongressen besteht die Möglichkeit, sich weiterzubilden und sich mit KursleiterInnen aus der ganzen Welt auszutauschen und zu vernetzen.

Die Vision der IAIM ist, liebevolle Berührung und Kommunikation durch Bewusstseinsentwicklung, Fortbildung und Forschung zu fördern, damit Eltern, Bezugspersonen und Kinder auf der ganzen Welt geschätzt, geliebt und respektiert werden.

Die nationalen Vertretungen der IAIM sind in Deutschland die Deutsche Gesellschaft für Baby- und Kindermassage e.V. (DGBM), www.dgbm.de und in der Schweiz der Schweizerische Verband für Babymassage, www.iaim.ch